IT-Sicherheit

IT Sicherheit - Veranstaltungen

Je abhängiger Unternehmen von der Informationstechnik sind, desto mehr stellt sich die Frage nach deren Sicherheit. Durch den digitalen Wandel ist die Wirtschaft zunehmend stärker durch Computerversagen, -missbrauch oder -sabotage bedroht. Wir Ihnen wie ein "Hack" konkret aussehen kann und welche Folgen er hat. Hinzukommend möchten wir Ihnen im Ratgeber IT-Sicherheit einen Überblick über Selbstchecks und Informationsquellen mit konkreten Handlungsempfehlungen geben, mit deren Hilfe Sie die Informationssicherheit in Ihrem Unternehmen verbessern können.


IT-Sicherheit@Mittelstand // April 2018 // Referenten: Sabrina Jülich (LKA Rheinland-Pfalz) & Christian Schottmüller (VdS GmbH)

Digitale Angriffe auf kleine und mittlere Unternehmen sind mittlerweile Alltag geworden. Vertrauliche Daten können von Angreifern oft genug fast ungehindert eingesehen und manipuliert werden. Aktuelle Angriffswellen durch Cryptolocker oder gefälschte Mails belegen dies eindrucksvoll.

Vorkehrungen in Unternehmen können mit den gewachsenen Sicherheitsanforderungen vielfach nicht Schritt halten. Übergreifende Konzepte gegen Cyberangriffe und Schulungen von Mitarbeitern, aber auch die abgesicherte E-Mail-Kommunikation sind nicht durchgängig Standard. Zusammen mit dem Landeskriminalamt RLP und DsiN – Deutschland sicher im Netz e. V. – wurde zu einem praxisnahen Workshop eingeladen.

Die Teilnehmer erhileten praxisnahe Tipps für mehr Sicherheit in Ihrem Unternehmen:

  • Welche Gefahren drohen? / Wo begegne ich IT-Sicherheit im Alltag?
  • Wie erreiche ich effektive IT-Sicherheit in meinem Unternehmen – mit wenig Aufwand?
  • Womit fange ich an? Erste Schritte und weitere Informationen
  • Wie reagiere ich bei einen Cyberangriff auf mein Unternehmen, wer ist der erste Ansprechpartner?
"Nach wie vor sind Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen - unabhängig vom IT-Nutzungsverhalten - einer Vielzahl von flächenhaften oder gezielten Cyber-Angriffen ausgesetzt". - Sabrina Jülich, LKA Rheinland-Pfalz

 


"Live Hacking industrieller Steuerungsanlangen" // November 2017  // Referent: Rolland Hallau, Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse

Die Förderinitiative „Mittelstand 4.0- Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ unterstützt Mittelstand und Handwerk bei der Digitalisierung und Vernetzung ihrer Prozesse sowie der Einführung von Industrie 4.0-Anwendungen. Fachliches Know-how wird dazu unternehmensorientiert anhand von Beispielprozessen aufbereitet,  weiterentwickelt und mittelstandgerecht vermittelt.

Der Workshop „Live-Hacking industrieller Steuerungen“ zeigte anhand eines konkreten Beispiels die Vorgehensweise von Hackern bei der gezielten Manipulation einer handelsüblichen Steuerung. Roland Hallau gab Hinweise zum Schutz des eigenen Unternehmens und welche Werkzeuge Hacker benutzen.

"Unternehmen müssen bei dem Thema der IT-Sicherheit sicherlich auch in Technik investieren, aber Sensibilisieren und Organisieren ist wichtiger!"


IHK für Rheinhessen // Schillerplatz 7 // 55116 Mainz