Big Data - Smart Data - Künstliche Intelligenz

Big Data vs. Smart Data
Big Data und Smart Data – beides Begriffe, die in der Öffentlichkeit rege diskutiert werden. Doch was genau bedeuten sie und wo liegt der Unterschied?
Big Data sind riesige Datenmengen, die mit bisherigen Methoden nicht analysiert oder verarbeitet werden können. Häufig fallen sie in Echtzeit an.
Smart Data hingegen geht über diesen Begriff hinaus. Hier geht es um aus Big-Data-Datenbeständen ermittelte nutzbringende, abgesicherte und hochwertige Daten.
Big Data ist also die Datenbasis, eine Art Rohstoff, den es aufzubereiten gilt, damit er zu Smart Data veredelt werden und sein gesamtes wirtschaftliches Potenzial entfalten kann. Der Nutzen von Smart Data liegt  beispielsweise in der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle durch eine zielgerichtete Analyse bereits vorhandener Datenmengen.

Video-Podacst: Das Digitale Sofa

Big Data & Künstliche Intelligenz

Wie kann Big Data heutzutage schon unternehmerisch genutzt werden? Kann man auf Basis von Big Data und mittels künstlicher Intelligenz etwa die nächsten Kunden seines Unternehmens ermitteln? Und überhaupt, wie sieht die Zukunft von Künstlicher Intelligenz aus, Heilsbringer oder Horrorszenario?

Beim digitalen Sofa fragt Dr. Oliver Kemmann, Vorsitzender des IT-Klubs Mainz & Rheinhessen e.V. deshalb beim Experten nach: Andreas Kulpa, CEO des Mainzer Hightech StartUps DATAlovers AG. Was muss man anstellen, damit man in ein TechBoost Programm aufgenommen wird? Welches Potenzial und Anwendungsmöglichkeiten birgt die Künstliche Intelligenz? Andreas Kulpa wirft einen Ausblick in die Zukunft und auf die damit verbundenen Chancen und Risiken der Technologie!

Künstliche Intelligenz für Sales, Marketing und Service
Wie sieht die Zukunft mit künstlicher Intelligenz aus? Wie wirkt sich KI auf Geschäftsprozesse aus und wie implementiere ich künstliche Intelligenz in mein Betrieb? Und was passiert mit unseren Daten?
Buchautor und Unternehmer Prof. Dr. Peter Gentsch spricht mit Oliver Kemmann über Einsatzmöglichenkeite und aktuelle Entwicklungen der unternehmerischen“Künstliche Intelligenz“. 
Big Data Analysis
„Zahlen haben kein Bauchgefühl und kennen keine Provisionen!“ – Big Data Urgestein Klaus Schlitt, Geschäftsführer der Big Data Analysis GmbH, spricht mit Oliver Kemmann  über Big Data gestützte Einkaufs- und Controlling Prediction.
 
Der Physiker und Serien-Gründer Klaus Schlitt beschäftigt sich schon seit Mitte der Achtziger Jahre mit der Verarbeitung großer Datenengen. Er gibt verständliche Einblicke in typische Anwendungsbeispiele der Big Data Analyse und spricht über Formeln, Constraints und Neuronale Netze. So wird das oft als abstrakt wahrgenommene Thema Big Data plötzlich greifbar und anschaulich – und selbst Nicht-Mathematikern verständlich erklärt.
Kontakt