Veranstaltungen – Arbeitswelt 4.0

Veranstaltungen Arbeitswelt 4.0

Zukunftsfrühstück: „Smart Learning – Digitale Lernformen und Potenziale für KMU“ // Juni 2018

Referenten:
Dr. Christoph Rensing (TU Darmstadt)
Dr. Michael Raus (SW Academy)
Ingo Schneider (Union Investment Service Bank AG)
Lena Després (Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation)
Victoria Fehr (httc e.V.)

Handout: Videobasiertes Lernen: Beitrag Dr. Michael Raus

Die Weiterbildung von Mitarbeitern ist für Unternehmen kosten- und zeitintensiv. Im Zuge der digitalen Transformation rechnen 80 Prozent der Unternehmen in Rheinland-Pfalz mit einer Erhöhung des Weiterbildungsbedarfs. Doch welche Möglichkeiten gibt es, Weiterbildungen effektiv in den Arbeitsprozess zu integrieren und welche Methoden erscheinen für mein Unternehmen sinnvoll?  Das Zukunftsfrühstück des IHK hubs gab einen Überblick über digital-gestützte Lernformen, deren Einsatzmöglichkeiten und Potenziale sowie Aufwände zur Realisierung. Das eigene Unternehmen wurde im zweiten Teil der Veranstaltung anhand folgender Fragestellungen untersucht, um daraus resultierend ein Kurzkonzept für den Einsatz digitaler Lernformen zu entwickeln:
  • Welche Qualifizierungsbedarfe bestehen im Unternehmen und wie werden diese bisher gedeckt?
  • Inwieweit kann das Unternehmen diesen Anforderungen mit einer Kombination aus digital-gestützten Lernformen gerecht werden?
"Für die Kompetenzentwicklung von Mitarbeitern sind E-Learning-Methoden (z.B. "Flipped Classroom"), ergänzt durch praktische Erfahrunger, der erster Baustein. Für eine nachhaltige Weiterbildung sind "Blended Learning"-Ansätze prädestiniert."
Dr. Michael Raus
Digital-Lunch: „Mensch. Maschine. Arbeit 4.0:  Wie die Digitalisierung die Arbeit verändert – und Mitarbeiter gleich mit“ // Mai 2018

Referent: Tom Klose (Supernju Radical Innovation, Mainz / Hochschule Rhein-Main)

Die digitale Transformation verändert nicht nur radikal die Art, wie Unternehmen künftig arbeiten müssen, um innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Auffassung dessen, was Arbeit für den Einzelnen bedeutet, hat sich insbesondere bei jungen und gut ausgebildeten Menschen grundlegend geändert.
Unternehmen stehen deshalb vor der Herausforderung, auf diesen Wertewandel zu reagieren, indem sie eine nachhaltige, digitale Innovationskultur schaffen und leben. Sie müssen sich gleichzeitig Gedanken darüber machen, wie sie Arbeit zukünftig attraktiv und Sinn stiftend organisieren, um den härter werdenden Kampf um Fachkräfte für sich zu entscheiden.
Beim Digital-Lunch zeigte Digital- und Innovationsberater Tom Klose, wie das gelingt. Als Initiatior des „Digital Innovation MeetUp“ lädt Hr. Klose regelmäßig Unternehmen der Region ein, um sich über digitale Innovationsthemen austauschen.
„Digitalisierung beginnt beim Menschen. Nicht bei der Technik."
Klose1
Tom Klose
Kontakt
  • IHK für Rheinhessen // Schillerplatz 7 // 55118 Mainz
  • digitalisierung@rheinhessen.ihk24.de
  • (06131) 262 1704